blühende Pflanzen

Viele Zimmerpflanzen kommen ursprünglich aus tropischen oder subtropischen Ländern, und das sollten Sie berücksichtigen. Urwaldpflanzen wie Farne vertragen keine grelle Sonne, Kakteen hingegen lieben einen sonnigen Platz: je wärmer, desto besser. Die meisten blühenden Zimmerpflanzen bevorzugen einen hellen Platz und werden am liebsten von der Morgensonne begrüßt. Neben Wasser brauchen sie in der Blüteperiode auch Zimmerpflanzendünger. Einige Pflanzen wie Alpenveilchen, Usambaraveilchen, Hortensien und Primeln freuen sich besonders über ein Fußbad. Das Gießwasser sollte immer lauwarm sein, bespritzen Sie die Pflanze einmal pro Woche mit der Pflanzenspritze oder stellen Sie sie während eines leichten Regenschauers kurz ins Freie. Nach der Blüte wird nur noch einmal pro Woche gegossen, Dünger ist dann tabu. Im Frühling kann die Pflanze umgetopft werden, verwenden Sie dazu gute Blumenerde.

Lesen Sie die Pflegetipps sorgfältig, die häufig mit der Pflanze mitgeliefert werden.

Schauen Sie sich hier mehrere Produkten an in der Kategorie Zimmerpflanzen